Es gibt einfachere Wege, um nach neuen Märkten Ausschau zu halten.
 
 

Training / Coaching

Steigern Sie ihre internationale und interkulturelle Kompetenz

C2NM Trainings bietet auf das internationale und interkulturelle Management spezialisierte firmeninterne Seminare, Trainings, Workshops und Coachings an, deren Ziel neben der Vermittlung neuen Wissens und dessen Einübung immer auch die erfolgreiche Umsetzung am Arbeitsplatz und die Weiterentwicklung der Organisation ist.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir maßgeschneiderte Ausbildungskonzepte, die sich an den Zielen und aktuellen Rahmenbedingungen der Organisation und Ihrer Mitarbeiter ausrichten und einen zusätzlichen Mehrwert bieten. Eine Auswahl bisher durchgeführter Veranstaltungen finden Sie weiter unten.

Alle Veranstaltungen können auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch angeboten werden. Weitere Sprachen sind auf Anfrage möglich.

Vorteile

  • Gemeinsame Entwicklung bedürfnisorientierter, unternehmensspezifischer und teilnehmerzentrierter Inhalte
  • Freie Wahl von Termin, Ort und Dauer
  • Flexible Zusammenstellung der Schulungsform und der Anzahl Teilnehmer
  • Gleicher Wissensstand bei allen Teilnehmern
  • Vertieftes Eingehen auf Teilnehmerfragen
  • Förderung der internen Kommunikation und des Teambuildings
  • Aktuelles Wissen und ausführliche Unterlagen
  • Modernste didaktische Methoden wie zum Beispiel „distance learning“ oder Webinare für einen effizienten Lernerfolg
  • Training durch erfahrene und hoch spezialisierte Experten aus der Praxis
  • Kostenersparnis durch hohe Ausbildungs-Effizienz, weniger Zeiteinsatz pro Mitarbeiter und geringere Kosten pro Teilnehmer im Vergleich zu traditionellen Präsenzseminaren

Vorgehensweise

1. Bedarfsanalyse und Zielsetzung

a. Definition des Ausbildungsziels
b. Bedarfsanalyse anhand eines Soll-/Ist-Vergleichs
c. Auswahl, u.a. der Schulungsform, -inhalte und -dauer, Teilnehmeranzahl und -qualifikation

2. Konzeption und Angebot

a. Entwicklung und Abstimmung eines massgeschneiderten Ausbildungskonzepts unter Berücksichtigung aller Vorgaben und Rahmenbedingungen
b. Erstellung eines individuellen Angebots

3. Durchführung / Umsetzung

a.  Umsetzungsplanung des maßgeschneiderten Ausbildungskonzepts nach Angebotsannahme
b. Durchführung von erfahrenen Experten aus der Praxis nach neusten didaktischen Methoden
c. Umsetzung nach dem Prinzip Schulung, Übung, Umsetzung     

4. Erfolgskontrolle

a. Laufende Kontrolle und Besprechung der Ergebnisse schon bei der Umsetzung sowie bei Bedarf Anpassung an die Veränderungswünsche.
b. Verifizierung der Ergebnisse
c. Nach der Beendigung der gesamten Massnahme oder einzelner Module kann auf Wunsch eine Teilnehmerumfrage, ein Leistungsnachweis und ein Abschlussbericht erstellt und Ausbildungsnachweise ausgestellt werden.

Themen

Themenblock 1: Steigerung der interkulturellen Kompetenz

Interkulturelle Kompetenz ist die Schlüsselfähigkeit, um erfolgreich mit Mitarbeitern, Kunden und anderen Stakeholdern aus einem anderen Kulturkreis zu arbeiten und zu kommunizieren. In unseren Modulen erlernen die Teilnehmer die Grundlagen der interkulturellen Kommunikation kennen und werden gezielt auf wichtige und schwierige interkulturelle Gespräche vorbereitet.

Unsere Zielgruppe sind grundsätzlich alle Mitarbeiter sowie zum Beispiel Servicetechniker, Export-Sachbearbeiter, Vertriebsmitarbeiter, Key-Account-Manager, Projektmanager

IK 1: Kommunikation in interkulturellen Teams

  • Ziel dieses Moduls ist die Verbesserung der Kommunikation in interkulturellen Teams
  • Die einzelnen Teammitglieder erhalten ein Verständnis für die eigene Kultur, das Erkennen von Kulturunterschieden und wie diese sich auf das eigene Verhalten auswirken.
  • Die Teilnehmer erlernen das Führen schwieriger interkultureller Gespräche anhand vieler Beispiele wie Konflikt- und Verkaufsgespräche.
  • Die Teilnehmer erkennen wie sie die Kommunikation zwischen Mitarbeitern aus unterschiedlichen Kulturen effizienter gestalten und die Fähigkeiten und Bedürfnisse Einzelner respektieren und im Sinne aller auch nutzen.
  • Die Kommunikation interkultureller Teams erfolgt meistens über elektronische Medien. Die Teilnehmer lernen diese effizient zu nutzen sowie deren Vor- und Nachteile kennen.

IK 2: Interkulturelle Kommunikation für Mitarbeiter und Führungskräfte im Gesundheitswesen

  • Ziel dieses Moduls ist die Verbesserung der Kommunikation in interkulturellen Teams.
  • Zielgruppe sind: Spitalleitung (Chefärzte, Medizinische Leitung, Verwaltungsdirektoren), Ärzte (Oberärzte, Spitalfachärzte, Assistenzärzte), Pflegepersonal, Therapeuten, Sozialdienst und Verwaltung (Personalabteilung, Empfang, Patientenadministration).
  • Teilnehmer erhalten ein Verständnis für die eigene Kultur, das Erkennen von Kulturunterschieden und wie diese sich auf das eigene Verhalten auswirken.
  • Teilnehmer erlernen die Ursachen für  interkulturelle Konflikte und Missverständnisse. Dabei wird auf die Kulturunterschiede bei Berufsgruppen (Bsp.: Arzt - Pflege), Organisationen (Bsp.: Kultur eines Krankenhauses) und Nationen (Bsp.: Mitarbeiter mit einem anderen nationalen Hintergrund) eingegangen.
  • Teilnehmer erkennen wie sie die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Patienten sowie deren Angehörigen aus unterschiedlichen Kulturen effizienter gestalten, um den Behandlungserfolg und die Kundenzufriedenheit sicher zu stellen.

IK 3: Interkulturelle Kommunikation für Servicetechniker und andere Berufsgruppen mit Kundenkontakt

  • Servicetechniker führen regelmäßig schwierige Gespräche in einem interkulturellen Umfeld, falls eine Maschine ausgefallen ist oder nicht die erwartete Leistung bringt, z.B. aufgrund von Bedienungsfehlern oder falscher Kommunikation.
  • Ziel dieses Moduls ist die Steigerung der Effizienz von schwierigen Gesprächen im Ausland.
  • Hierzu wird zuerst ein Verständnis für die eigene Kultur und das Erkennen von Kulturunterschieden entwickelt.
  • Danach erlernen die Teilnehmer den Einfluss von Kulturunterschieden auf das eigene Verhalten in Gesprächen sowie die Entstehung interkultureller Missverständnisse und Konflikte.
  • Die Entwicklung von Lösungsansätzen bei interkulturellen Problemen anhand vieler praktischer Beispiele (Fachgespräche, Schulungen, Verkauf, Krisengespräche) ermöglicht die Einübung der erlernten Kenntnisse.

IK 4: Erfolgreich Verkaufen im Ausland mit interkultureller Kompetenz

  • Ziel des Seminars ist die Gewinnung und die Betreuung von mehr neuen Kunden in mehr neuen Märkten
  • Interkulturelle Kundengewinnung in neuen Auslandsmärkten
  • Gestaltung von Verkaufspräsentationen und Verkaufsgesprächen in Abhängigkeit der Landeskultur
  • Erfolgreicher Einsatz von Verkaufsmaterialien (Präsentation, Broschüren, Kundengeschenke, Direkt Marketing)
  • Auswahl, Motivation und Zusammenarbeit mit Tippgebern, Vermittlern oder Großhändlern im Auslandsmarkt.
  • Danach erlernen die Teilnehmer den Einfluss von Kulturunterschieden auf das eigene Verhalten in Gesprächen sowie die Entstehung interkultureller Missverständnisse und Konflikte.
  • Die Entwicklung von Lösungsansätzen bei interkulturellen Problemen anhand vieler praktischer Beispiele (Fachgespräche, Schulungen, Verkauf, Krisengespräche) ermöglicht die Einübung der erlernten Kenntnisse.

Themenblock 2: Steigerung der Markt- und Länder Kompetenz

Ein aktuelles und detailliertes Wissen über alle relevanten Informationen eines Auslandsmarktes ist eine wichtige Voraussetzung, um dort erfolgreich zu arbeiten und die richtigen Entscheidungen zu treffen. In den Market Briefings werden alle Teilnehmer auf den Einsatz in einem Auslandsmarkt intensiv vorbereitet. Hierzu gehört auch die Ausbildung auf unserem Marktinformationssystem Statforce®.

Unsere Zielgruppe sind grundsätzlich alle Mitarbeiter und Führungskräfte, die mit einem Auslandsmarkt interagieren. Dies sind zum Beispiel Expatriates, Servicetechniker, Vertriebsmitarbeiter, Export-Sachbearbeiter, Projektleiter, Führungskräfte, aber auch Fachspezialisten wie Controller oder Compliance-Spezialisten, die seltener in ein bestimmtes Land reisen.

  • Market Briefings sind landesspezifisch. Sie sind zum Beispiel erhältlich für Brasilien, Russland, China, Indien, Mexiko sowie viele weitere Länder in Asien, Afrika und Lateinamerika.
  • Market Briefings bereiten Mitarbeiter und Führungskräfte intensiv auf einen Einsatz im Auslandsmarkt vor. Dabei werden Themen wie Kultur, Kommunikation, Verhalten, Sicherheit (Bsp.: Botschaft, Polizei), Infrastruktur (Bsp.: Medizin, Energie) sowie auch Hintergrundinformationen zu Geschichte, Staat und Wirtschaft – immer in Abhängigkeit des tatsächlichen Bedarfs – angeboten. Im Vordergrund steht jedoch immer die eigene Branche.

Themenblock 3: Steigerung der internationalen und interkulturellen Führungskompetenz

Aufbauend auf den Grundlagen der interkulturellen Kompetenz erlernen Führungskräfte in unseren drei Modulen die notwendigen Werkzeuge, um erfolgreich neue Märkte zu erschließen, um Projekte im Ausland mit Erfolg durchzuführen und um interkulturelle Teams effizient zu führen.

Unsere Zielgruppe sind hier vor allem Führungskräfte, aber auch Fachspezialisten wie Projektmanager oder Key-Account Manager.

IF 1: Erschließung neuer Auslandsmärkte

  • Bewertung und Auswahl neuer Auslands- bzw. Wachstumsmärkte
  • Vorbereitung des Markteintritts
  • Durchführung des Markteintritts
  • Entwicklung und Wachstum in Auslandsmärkten
  • Marktaustritte bzw. Verhalten in Krisensituationen

IF 2: Führung und Motivation interkultureller (Projekt- oder Verkaufs) Teams

  • Auswahl und Gewinnung der richtigen Mitarbeiter (inklusive Beachtung der Diversity)
  • Erlernen der interkulturellen Kommunikation in Abhängigkeit der kulturellen Herkunft eines Mitarbeiters
  • Einarbeitung und Ausbildung neuer Mitarbeiter (z.B.: Integration in die Unternehmenskultur)
  • Erfolgreiche Führung interkultureller Teams
  • Motivation von Mitarbeitern aus unterschiedlichen Kulturkreisen

IF 3: Internationales Projektmanagement

  • Erlernen der Besonderheiten internationaler Projekte
  • Realistische Planung internationaler Projekte (Ziele und Ressourcen wie Zeit, Kapital und Mitarbeiter)
  • Herausforderungen bei der Auswahl von Mitarbeitern für internationale Projekte
  • Erlernen der Besonderheiten der Führung, Kommunikation und Motivation internationaler und interkultureller Projektteams
  • Umgang mit Krisen, Risiken und unerwarteten Verzögerungen in internationalen Projekten

Kontakt

Kontaktieren Sie uns noch heute und sichern sich wertvolle und aktuelle Informationen über neue Märkte.

Sichern Sie sich EUR 50 Trainings- / Coaching-Gutschein mit dem Eintrag in unseren Newsletter.

Kennen Sie die Geheimnisse und den Nutzen einer effizienten Kommunikation in kritischen Situationen? Nein? Dann wird es Zeit für unsere Interkulturellen Seminare. Buchen Sie noch bis zum 30. September 2018 und profitieren Sie von einem EUR/CHF 500 Beratungs-Gutschein.

Kaufen Sie heute eines unserer Bücher und profitieren Sie sofort von einem 30-minütigen Telefon-Coaching.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Über c2nm

C2NM ist ein führendes Beratungs-, Trainings- und IT-Entwicklungsunternehmen, welches sich auf Lösungen im Bereich des internationalen und interkulturellen Managements spezialisiert hat.

Mit unseren Produkten und Dienstleistungen wird es auch Ihnen gelingen, mehr neue Kunden in mehr neuen Auslandsmärkten mit weniger Ressourcen und Risiken in kürzerer Zeit zu gewinnen.

 

© Copyright by company2newmarket® 2011-2018  | Haftungsausschluss  Datenschutz  Impressum  AGB