Es gibt einfachere Wege, um nach neuen Märkten Ausschau zu halten.
 
 

Zürich – Vor meinen Auslandsreisen bereite ich mich immer gezielt auf interkulturelle Situationen vor, gerade wenn es um schwierige Inhalte wie Verkaufsgespräche oder Vertragsverhandlungen geht. Durch die zunehmende Internationalisierung von Unternehmen und die steigende Anzahl von Mitarbeitern mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund betrifft dieses Thema immer mehr Mitarbeiter und Führungskräfte. Mit den folgenden Tipps versuche ich die Risiken von interkulturellen Missverständnissen zu vermeiden und die Chance, einer effizienten und erfolgreichen interkulturellen Kommunikation zu erhöhen.

  • Achten Sie auf Ihre Einstellung. Sie sollten tolerant, offen und mit der ernsthaften Absicht, das Ziel zu erreichen, in das Gespräch gehen. 
  • Kommunizieren Sie am Anfang klar und deutlich das Gesprächsziel sowie die zu besprechenden Inhalte. 
  • Betonen Sie Gemeinsamkeiten als Ausgangspunkt zur Erreichung der Gesprächsziele. 
  • Erzählen Sie von sich und Ihrer Organisation. Dabei geht es nicht um die Offenlegung persönlicher Geheimnisse, sondern um die Entdeckung von Gemeinsamkeiten, auf denen Sie Ihr Gespräch aufbauen können. 
  • Vermeiden Sie Dialekte und Mundart, Betonungen, Doppeldeutigkeiten, Redewendungen, historische Bezüge, kulturelle Codes, Metapher sowie andere schwer zu verstehende Stilmittel. 
  • Formulieren Sie kurze Sätze und wählen Sie einfache Worte, die ohne viel Hintergrundwissen verständlich sind und ohne kulturelle Codes auskommen.
  • Hören Sie aufmerksam zu und fragen Sie nach, sobald Sie etwas nicht verstehen. Wiederholen Sie wichtige Passagen mit Ihren eigenen Worten. 
  • Beachten Sie, dass Sie alle Gesprächsinhalte vor dem Hintergrund Ihrer eigenen kulturellen Perspektive interpretieren. Ihrem Gesprächspartner geht es genauso. 
  • Dies gilt auch für andere Kommunikationsformen wie zum Beispiel Ihre Körpersprache (Mimik, Gestik, Nähe). 
  • Sprechen Sie über Ihre Kommunikation (= Meta-Kommunikation) und Ihr Verhalten, sobald Missverständnisse auftauchen. 
  • Wechseln Sie die Perspektive und versuchen Sie sich in die Situation Ihres Gesprächspartners zu versetzen. Versuchen Sie dabei kulturelle Unterschiede eher als Chance und nicht als Problem zu verstehen.

C2NM – das Unternehmen 

Die company2newmarket® GmbH (C2NM) ist ein führendes Beratungs-, Trainings-und IT-Entwicklungsunternehmen, welches sich auf Lösungen im Bereich des internationalen und interkulturellen Managements spezialisiert hat. Mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung helfen wir KMUs, multinationalen Unternehmen sowie Behörden und gemeinnützigen Organisationen bei allen internationalen und interkulturellen Fragestellungen. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen wird es auch Ihnen gelingen, mehr neue Kunden in mehr neuen Auslandsmärkten mit weniger Ressourcen und Risiken in kürzerer Zeit zu gewinnen. Entwickeln Sie Internationalisierung zu Ihrem Wettbewerbsvorteil. Wir helfen Ihnen dabei.

Über c2nm

C2NM ist ein führendes Beratungs-, Trainings- und IT-Entwicklungsunternehmen, welches sich auf Lösungen im Bereich des internationalen und interkulturellen Managements spezialisiert hat.

Mit unseren Produkten und Dienstleistungen wird es auch Ihnen gelingen, mehr neue Kunden in mehr neuen Auslandsmärkten mit weniger Ressourcen und Risiken in kürzerer Zeit zu gewinnen.

 

© Copyright by company2newmarket® 2011-2018  | Haftungsausschluss  Impressum  AGB